Hallo, Gast!


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vaapi mit softhddevice
#1
Hallo zusammen

Ich habe im Wiki gesehen, dass neuere Intel-NUCs wohl dann mit vaapi und softhddevice laufen.

Passt hier so ein Borad dazu? Laut vdr-portal braucht man mit den Braswell keine eigene Grafikkarte mehr.

https://www.alternate.de/ASRock/J3160M-i...ct/1270113?

https://ark.intel.com/de/products/91533/...o-2_24-GHz

Jemand mehr Infos für mich?

LG Andy
VDR 1: TT-DVB-S2-6400-HD-Karte mit easyVDR 2.0
VDR 2: Als VM unter ESXI mit easyvdr 2.0
 Zitieren
#2
Hi Andy,

Intel G3260 @ 3.30GHz(Haswell) Intel HD Graphics 400 mit vaapi hat gb(Aaron) am laufen, auch HEVC(h.265) funktioniert.
Kann nur soviel sagen/schreiben das die GPU(Braswell/Kaylake) erst mit libva-1.8.X unter Xenial
besser angesprochen wird.
Leider kann ich die ganzen Abhängigkeiten unter trusty nicht compilen da sich mesa >> 17.0.x nicht bauen lässt.
Mehr dazu findest du im Entwickler-Bereich

P.S
Da du das Borad mit Nvidia-Karte betreiben kannst, ist es sicher keine schlechte Wahl.
(testen mit Intel geht ja auch)
Wenn man jedoch sehr oft Filme konvertiert, würde ich ein Board mit mehr schmackes
vorziehen.

Gruss
Wolfgang

 Zitieren
#3
Hi Andy

Ob es für TV Optimal ist keine Ahnung aber es ist super langsam, das ist ungefähr Handy Niveau.
Wenn Celeron dann Core Duo der ist mindestens doppelt so schnell.

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
 Zitieren
#4
Hi Andy,

auch easyVDR-3.0 läuft mit vaapi ...Setup sollte Intel erkennen und Plugin softhddevice-vaapi
installieren.Ich dachte du kannst vllt. DVB-T2 empfangen, deshalb der Link ins Entwickler-Board.
Hier wurde mit libva getestet -> http://www.easy-vdr.de/thread-17828.html

N8 & Gruss
Wolfgang

 Zitieren
#5
mango schrieb:Ich dachte du kannst vllt. DVB-T2 empfangen, deshalb der Link ins Entwickler-Board.

Hier wurde mit libva getestet ->
Die vollständige Umstellung auf den neusten ffmpeg3 mit vaapi libav + letzteres Build Intel softhddevice hat schon Bildtechnisch bessere Qualität rausgeholt.

Nutze ich ja jetzt schon länger produktiv auf ein 60" und sehe keinen Grund auf Nvidia zurück zu gehen.

Gruß Aaron

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
Mediacenter
easyVDR3.0(4.2.0 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

 Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste